Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


About Me
Recent Entries

Backpacking mit einem Reisepartner


Backpacking oder auch Rucksack-Reise, wird international immer beliebter. Freunde dieser Urlaubsart sollten aber niemals allein, sondern immer in der Begleitung von einem brauchbaren Reisepartner auf Urlaubsreise gehen. Ein Grund hierfür liegt bei den vielen Gefahren, die sich während des Backpacking Urlaubes, gerade auch für Frauen, ergeben können. Der Reisepartner kann bei Unfällen Hilfe holen und zu zweit ist auch die Gefahr eines Überfalls sehr viel weniger bedeutend, als wenn man allein auf Reisen ist. Auch hat man so jederzeit jemanden an seiner Seite, mit dem man die interessanten Erlebnisse teilen und sich unterwegs austauchen kann. Als nahes Ziel eines Backpacking-Urlaubes steht der Jacobsweg, speziell auch bei Jugendlichen, hoch im Kurs. Spanien verbunden mit einem Reisepartner auf diesem Pilgerweg zu sehen, kann zu einer wundervollen Reiseerinnerung werden, wenn man neben der rechten Reiseausrüstung auch den geeigneten Freund mit dabei hat. Der Traum vieler Fans des Backpacking ist eine Reise durch das australische Outback. Besonders hier ist aber ein Urlaub ohne den besten Reisepartner lebensgefährlich. So wurden schon zahlreiche Rucksacktouristen auf ihrer Reise getötet. Aber nicht nur wegen der höheren Sicherheit sollte man nicht allein verreisen, da sich auch andere Behinderungen, wie der Zeltaufbau und die Gespräche mit den Einheimischen, auf diese Weise einfach lösen lassen. Ein weiterer, positiver Nebeneffekt des Backpacking mit einem Reisepartner ist die tiefe, freundschaftliche Bindung, welche sich aus den zusammen erlebten Abenteuern entwickeln kann. Im optimalen Falle halten diese Bekanntschaften ein Leben lang an und man wird noch lange von der gemeinsamen Reise erzählen oder sich sogar in ein weiteres Abenteuer begeben. Mit der rechten Vorbereitung und klugen Auswahl des Reisepartners ist das Reise als Rucksacktourist eine der eindrucksvollsten Arten, ein Land und die Mentalität der Bewohner kennen zu lernen.

Einfach mal zum Abtauchen


Sie wollen dem alltäglichen Einerlei entkommen, wenn auch nur für ein paar Wochen. Doch wie genau erwarten Sie Ihren Traumurlaub? All inclusive Luxushotel, auf der Terasse liegen und die Drinks der Poolbar genießen, oder zum Wandern in die Berge? Wie wäre es um etwas Anderes zu machen mal mit einem Tauchurlaub? Der Funsport wird immer angesagter, allein in Deutschland zählt man weit mehr als eine Millionen enthusiastische Sportler. Beim Tauchen hat man die Chance seinen ausgewählten Urlaubsort nicht nur trockenen Fusses auszukundschaften, sondern bekommt auch den tiefen Einblick in die Welt unter Wasser. Tauchen Sie ein in eine unbekannte nervenaufreibende und bunte Welt mit einer beeindruckenden Vielfalt an Tieren und Unterwassergewächsen. Eine spannende und atemberaubende Erfahrung für Sie und Ihren Tauch Reisepartner. Im Großen und Ganzen muss man feststellen, dass das Reisen mit einem, oder mehreren Reisepartnern in vielen Fällen interessanter ist und schönere Gefühle bereitet. Vor allem beim Tauchsport ist es unabdinglich, in einer kleineren Gruppe oder minimal zu zweit mit einem Partner im Meer zu sein. Bedeutend daher, da man bei einem Defekt der eigenen Sauerstoffflasche immerhin auf das Rettungsgerät des Partners zugreifen kann. Mit dem Tauch Reisepartner, egal ob Amateur oder Könner kann man annähernd jedes Meer des Planeten erforschen. Nur einige der angesagtesten Ziele für Taucher sind Nassau und Indonesien. Nassau hat für alle Taucher eine atemberaubende Unterwasserwelt mit Wracks und schier unendlichen Zahlen an exotischen Fischen, die sie und ihren Reisepartner Tauchen garantiert schwer beeindrucken wird. Bali, das auch durch seine Strände als beliebter Tauchspot prominent ist, bietet begeisterten Tauchern unendliche Möglichkeiten. So können sie und ihr Tauch Reisepartner Steilwände und gesunkene Schiffe erforschen. Der Reisepartner Tauchen der Tiere ist gigantisch und das Gebiet ist ideal geeignet, wenn man gern mit Delfinen baden möchte. Die Möglichkeiten für Tauchprofis, oder solche, die es werden wollen, sind immens. Also dann: Einfach mal raus aus dem Trott und Abtauchen!

Winterspaß Skiurlaub


Ein Skiurlaub ist eine tolle Sache. Die Reise in die eiskalte Pracht lässt sowohl Sportler- als auch Romantikerherzen höher schlagen. Dabei kommt beim Skiurlaub auch die Gesundheit nicht zu kurz. Die frische und erfrischende Bergluft sorgt für kräftigende Erholung vom Alltagsstress und der Skisport ertüchtigt den Körper. Am Tag wedelt man die Pistenhänge hinunter und abends trifft man sich in der Skibar zum apres Ski. Etliche Hotels bieten ihren Gästen aussergewöhnliche Abwechslung im Skiurlaub. Ein Schwimmbad oder ein Sprudelbad laden ein sich zu entspannen. In der Saune schwitzen Sie so richtig und tanken frische Energie für den darauffolgenden Tag. Wenn Sie Ihren winterlichen Skiurlaub mit ihren kleinen Kindern verbringen, so bietet sich eine Schlittenfahrt an. Dabei können sich Ihre Jüngsten, wenn sie müde werden, einfach auf die Rodelschlitten setzen und die Rodelbahn hinaufziehen. Sogar das Bauen eines richtigen Iglus ist für Kinder eine super Abwechslung im Skiurlaub. Ein Skiurlaub bietet auch die Möglichkeit wieder Geräte auszuprobieren. Haben Sie schon einmal versucht mit einem Snowboard zu fahren? Im Skiurlaub haben Sie die beste Gelgenheit dazu. Es gibt noch viele andere Sportgeräte, die Sie im Skiurlaub versuchen können. In einem Fachgeschäft können Sie sich informieren lassen und sehen gleich die angesagtesten Trends der Saison. Für Romantische sind Vollmondnächte die passende Gelegenheit ihre Geliebte zu einem besonderen Spaziergang zu entführen. Der Schnee reflektiert das Licht des Mondes unvergleichlich und erleuchtet die Gegend und bei neuem Schneefall gerät man richtig ins Schwärmen und man fühlt sich wie in einem zauberhaften Märchenland. Selbst Singles bleiben im Reise nicht immer alleine. Auf der Piste und am Lift findet man unschwer Anschluss - flott ist ein Treffen in der Disco abgemacht und die Partynacht kann kommen. Auch bei einer erfrischenden Schneeballschlacht kann man sich näherkommen. Danach wärmt man sich bei einem Glühwein oder Jagertee in der Hütte und man vergisst ratz-fatz seine Sorgen im Urlaub.

Funktionsunterwäsche für jede Gelegenheit im Test


Funktionsunterwäsche soll zusammenfassend erst einmal die Aufgabe wahrnehmen, warm zu halten. Aber das ist nicht die einzige Chance, die modernste Funktionsunterwäsche hat. Allein das langärmlige Unterhemd und die wärmende Unterhose sind es nicht mehr, die eben diese Funktionsunterwäsche ausmachen. Moderne Funktionsunterwäsche macht es bekanntlich möglich, dass die Funktionsunterwäsche zum Beispiel während eines vollständigen Tragetages ihre Form behält. Funktionsunterwäsche kann also mühelos auf ausgebeulte Knie und Ellenbogen verzichten, wenn die Kleidung am Abend entfernt wird. Außerdem kann die Funktionsunterwäsche es nahezu schon mit einer kleinen Klimaanlage aufnehmen. Wer kennt nicht das ekelhafte Urlaub, wenn die Unterwäsche vom Anstrengen leicht feucht am Körper festklebt und ihre wärmende Funktion damit mehr oder weniger verloren geht? Das ist bei Funktionsunterwäsche anders, denn Funktionsunterwäsche schafft es, dass die Körperwärme und auch die Feuchtigkeit ausgeglichen werden. Transpirieren oder auch Frieren wegen nassem Schweiß auf der Haut fällt beim Tragen von Funktionsunterwäsche aus, denn die Materialien schaffen es, dass Schweiß auf der Stelle von der Haut weg nach außen abtransportiert wird und somit ein abstoßend feuchtes Gefühl auf der Haut auch bei reger körperlicher Anstrengung überhaupt nicht aufkommt. Das hat dann nicht nur den Vorteil, dass die Haut trocken bliebt - auch Schweißgeruch, der durch Bakterienzersetzung von Schweiß auf der Haut herrührt, hat so kaum Chance. Auch bei intensivem Laufen bleibt die Haut angenehm trocken und duftfrei. Weil die heutige Funktionswäsche nunmal nicht mehr aus der mehrjährig hochgelobten Baumwolle hergestellt wurde, sondern anstelle dessen unterschiedliche Materialien mit passenden Reise kombiniert wurden, ist die Funktionsunterwäsche auch rasch wieder trocken. Das ist auf der Haut wie auch auf der Wäscheleine sehr angenehm. Abends schnell durchgewaschen, kann morgens bereits wieder trockene und saubere Funktionsunterwäsche angezogen werden. Im Gegensatz zur Baumwolle, die eben für Feuchtigkeit viel Oberfläche bietet, diese aufsaugt und damit aufquillt, ist die Funktionsunterwäsche aus Materialien gefertigt, die eher keine Reise aufnehmen kann und damit schneller trocken ist.

Camping - Zeit für Individualisten


Die Zeiten sind vorbei wo Camping-Urlaub als eine Art „Noturlaub“ für mittellose galt. Camping steht für Freiheit, Beweglichkeit und Individualismus. Dabei legen Camping-Freunde sehr wohl Wert auf Annehmlichkeiten und Gemütlichkeit. Gegensätzlich zu starren Essenszeiten in Hotels können sich Camper die Wunschzeit für die Mahlzeiten selbst auswählen. Das schafft insbesondere Vorteile bei Familien mit kleinen Kindern, bei Langschläfern und Menschen, die sich ungern zu festen Zeiten gewaschen und gut angezogen in das Restaurant des Hotels begeben möchten.Außerdem ermöglicht die Gemeinschaft beim Camping den intensiven Kontakt mit Gleichgesinnten oder aber auch nicht. Eigenbrödler fühlen sich - gleichfalls wie gesellige Camper unter ihresgleichen wohl. Die Freiheit variabel zu sein und immer wieder Land und Leute des jeweiligen Reiselandes an verschiedenen Orten kennen zu lernen, gehört für Camper in der Regel zum Grundprogramm.Sie haben, im Vergleich zum Camping, den Vorteil unterschiedliche Campingplätze an zu steuern, und erleben Reise- und Urlaubszeit somit nachhaltiger.Camping ist Lebensmotto und Lifestyle zugleich. Auf Annehmlichkeiten muss kein Camper verzichten. Ein Besuch auf Messen zum Thema Camping und Caravan attestiert, dass Camping nichts mehr mit einfachem Zelten zu tun hat. Edel und modisch verarbeitete Wohnwagen und Caravans bieten ein hochwertiges Wohnambiente, gleichwohl mit dem Vorteil beweglich und frei zu sein.Zeitgemäße Sanitäranlagen und Spielmöglichkeiten für Kinder gehören bei den größeren Campingplätzen heute zum Standard. Bisweilen bieten einige Campinglätze auch Kinderbetreuung an, so dass sich auch Zeit und Entspannung für die Eltern finden.Für Wellnesshungrige besteht ebenfalls ein großes Angebot europaweit. Campingplätze- und Parks bieten eine Vielzahl an Wellness- und Erholungsangeboten von der Dampfsauna bis zur Körpermassage.Auch hier müssen Sie als Camper auf nichts verzichten.Sportangebote wie Ballsport, Reiten, Fitness- und Krafttraining runden das Tagesprogramm auf vielen Campinglätzen ab.Rahmenprogramme wie Kino oder Tanzabende gehören genauso zum Programm wie Kinderanimation. Einkaufsmarkt, Disco und Surfschulen bieten ebenfalls ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm.

Erholung wie im Fluge


Zwei Teenager mit vollen Reise tuscheln hippelig über ihren bevorstehenden Flug nach Thailand, die attraktive Dame aus Indien im bunten Seidensari studiert gelassen die Abflugtafel, eine Reisegruppe aus Kanada Urlaub erkennt man am Ahornblatt auf ihren T-Shirts, es wimmelt von Menschen, die auf ihren Flug in entlegene Länder warten. Durch die riesigen Glasscheiben kann man die modernen Jets und die Tragflächen der gigantischen Großraum-Flugzeuge auf dem Rollfeld begutachten. Der Duft der großen weiten Welt weht unbekannt und kribbelnd durch die Abflughalle. Wer sich bei der Reiseplanung für seinen Urlaub für einen Flug entschieden hat, kann die allerbeste Zeit des Jahres bereits von der ersten Minute an unbeschwert genießen. Trifft man am Tag des Flugs zeitig beim Check-In ein, ist man geschwind das große Gepäck los und kann ganz entspannt ein Tässchen Kaffee genießen und sich auf den Flug einstimmen oder durch die elegante Ladenpassage des Flughafens wandeln. Beim Einsteigen ins Flugzeug hat der erste Urlaubstag bereits begonnen. Die Flugbegleiterin hilft freundlich bei der Sitzplatzsuche, bringt Tageszeitungen oder unterstützt beim Verstauen des Handgepäcks. Fast hat man es sich in dem angenehmen Sitz behaglich gemacht, geht der Flug auch schon los: Die Triebwerke surren, jetzt wird es Zeit, sich anzuschnallen. Ein Blick durchs Fenster lohnt beim Start, unmittelbar verschwindet die nasse Startbahn aus der Sicht, der Flughafen und die Landschaft schrumpfen auf ein Miniaturmaß und unvermittelt bricht die Sonne durch die dichten Wolken. Es geht immer noch höher aufwärts, bis die Flughöhe erreicht ist. Die Anschnallzeichen erlöschen, gleich duftet es nach leckerem Kaffee und Tee. Die Flugbegleiter bewirten mit Snacks, die Passagiere dürfen es sich auf ihrem Flug richtig gut gehen lassen. Ein Kissen, eine wärmende Decke? Kommt sofort. Bis zur Landung nutzen einige die Flugzeit für ein kleines Nickerchen, viele schauen den gezeigten Kinofilm, andere unterhalten sich leise über den Urlaub. Angenehmer kann eine Urlaubsreise nicht beginnen. Und die Zeit verstreicht wie im Flug.

Mit einem Reisepartner auf Reisen


Während der Reisepartner finden am allerliebsten mit seinem Lebenspartner reist , ist der Individualtourist des Öfteren auf sich selbst gestellt. Er ist gezwungen, seine zum Teil waghalsigen Rucksacktouren öffentlich zu offerieren um denkbare Reisepartner zu finden. Individualtouristen lieben es mit einem Reisepartner zu reisen. Weil wenn sie vorhaben einen vollen Kontinent -wie es viele Rucksacktouristen in Südamerika über Wochen praktizieren- bereisen, so ist ein anständiger Reisepartner unerlässlich und nicht zu bemessen mit keinem Geld der Welt. Angefangen bei kleinen Erledigungen in fremden Ortschaften bis hin zu unterstützenden Handgriffen in Reisepartner finden Extremsituationen wie z.B. bei der Durchquerung politisch unsicherer Regionen, sind die Vorzüge kaum mehr von der Hand zu weisen. Reisepartner sind oftmals vorher fremde Menschen, welche man über eine Reisecommunity oder Blogs im Internet gefunden hat. Es gibt genug Anbieter, welche als Plattform für Kontaktgesuche dieser Art zuständig sind und genau diesen Dienst vielmals kostenfrei anbieten. Möchte man etwa eine Rucksacktour durch Costa Rica bewerkstelligen, dieses aber nicht ohne einen Reisepartner, so wird man dort des Öfteren schnell fündig und trifft Gleichgesinnte. Natürlich kann auch der Ehepartner einen Reisepartner darstellen. Dieses ist wie erwartet die beste Form, da in Extremsituationen ein totales Vertrauen herrscht, welches bei vorher fremden Reisepartnern erst gedeihen muss. So unterschiedlich der Urlaub als solches ist, so ist auch der unverkennbare Reisepartner nicht konkret zu benennen. Egal wie vielfältig sich Reisepartner zunächst sein sollten eines ist Ihnen allen gleich. Anfangs verbindet die Lust auf das Neue, welches es zu erforschen gilt. Trekkingtouren über die französischen Alpen z.B., oder Expeditionen durch die Sahara, Individualtouristische Reisen durch weniger bedeutend besuchte Länder wie Libyen oder Jemen. Bei all jenen großen und auch kleinen Episoden, welche nur als Beispiel dienen sollen, ist ein begleitender Reisepartner unerlässlich. In vielen Fällen ist der Reisepartner nach der gemachten Reise ein Freund fürs Leben geworden.

Digitalkameras - Die perfekten Reisebegleiter


In unserer schnellen und für die Kurztrip ausgesprochen stressigen Zeit, freuen sich viele Familien auf ihren ersehnten Jahresurlaub, auf eine Reise. Sind auch die Zeiten im Moment überaus hart auf die Reise ins Ausland will keiner gerne verzichten. Freilich will der Reisende auch heutzutage noch seine Urlaubserlebnisse und Reiseziele festhalten. Geschah das in der Vergangenheit mit einer analogen Fotokamera, welche mit einem Negativ Film funktionierte, nutzt der zeitgemäße Reisende jetzt eine bessere Möglichkeit um seine Reise zu dokumentieren, die Digitalkamera. Die Digitalkamera bietet gegenüber der Analogkamera wichtige Vorteile. Einer ist gewiss die geringe Größe der Digitalkameras, die es unproblematisch macht sie einzupacken und sie immer griffbereit zu haben. In Folge dessen ist es möglich ohne viel Vorbereitungs- und Aufbauzeit schnell und einfach Bilder, beziehungsweise Schnappschüsse zu machen, die die Reise im Gedächtnis halten. Im Programm der Digitalkamera findet der Nutzer die vielen Modi, die es gestatten jedes Licht individuell zu nutzen und auch bei düsterer Beleuchtung gute Bilder zu bekommen. Meist mit Hilfe eines unkompliziert zu bedienenden Einstellungsrads kann der Fotograf die entsprechende Einstellung tätigen. Eine eigene Einstellung für Portraits, für Landschaftsaufnahmen und für Nachtaufnahmen findet sich bei jeder neueren Digitalkamera. Ein Problem für Kameras, im besonderen im Reisetipp Digitalkamera, ist der Einsatzort während der Reise. So ist eine Digitalkamera im besonderen an einem Sandstrand, den freilich viele Urlauber auf ihrer Reise gerne besuchen, insbesondere gefährdet. Der feine Sand setzt sich in die Digitalkamera und macht es nicht möglich auszulösen, oder aber die vollständige Technik und Elektronik wird zerstört. Bei einer teuer erstandenen Kamera ist dies gewiss äußerst schmerzlich. Für diese Fälle haben sich die Hersteller der Digitalkameras Lösungen einfallen lassen. So gibt es in aller Regel für die allermeisten Modelle entsprechend passende Schutzhüllen für die Reise. Auch Unterwasseraufnahmen sind dank entsprechender Schutzhüllen kein Problem mehr. Die Digitalkamera ist so ausgezeichnet geschützt und vortrefflichen Bildern steht nichts mehr im Wege. Erwartungsgemäß benötigt eine Digitalkamera im Gegensatz zu einigen Analogen Modellen eine entsprechende Stromversorgung. Diese lässt sich einfach durch Akkus erreichen, welche nach Gebrauch auch wieder einfach und schnell aufgeladen werden können und nicht nur in der Digitalkamera eingesetzt werden können. Dank der neuen Technik werden die Reise zu einem Reise Erlebnis und die Bilder zu wunderschönen Erinnerungen.

Rucksack kaufen: Trekking-Rücksäcke, Touren-Rucksäcke oder Koffer-Rucksäcke?


Auf den ersten Blick scheint das Kaufen eines Eastpack Rucksack außerordentlich leicht: ein Rucksack hat Rucksack-Gurte mit denen man den Rucksack auf dem Rücken fixiert. Allerspätestens beim Betreten eines Eastpack Rucksack-Fachgeschäftes kommt dann das Aha-Erlebnis: es gibt so zahlreiche verschiedene Arten von Rucksäcken, dass man sich gar nicht problemlos entscheiden kann. Das angenehme an der riesigen Auswahl an Rucksäcken ist, dass man heutzutage den optimalen Rucksack eigens für seine persönlichen Anforderungen finden kann. Welche Rücksäcke gibt es und was sind die speziellen Vorteile eines Modells? Trekking-Rucksäcke Trekking-Rucksäcke sind erwartungsgemäß darauf ausgelegt, dass man in seinem Rucksack viele schwere Sachen eine lange Zeit tragen kann. Folglich haben Trekking-Rucksäcke auch ein extrem hoch entwickeltes Tragesystem. Das Tragesystem eines Trekking Rucksacks besteht meistens aus einem Aluminiumgestell, den Rucksack-Schultergurten und dem Rucksack-Hüftgurt. Touren-Rucksäcke Touren Rucksäcke sind eine besondere Art Trekking-Rucksäcke, die insbesondere für eine ganz bestimmte Sportart verbessert werden. Als Beispiel gibt es eigene Touren-Rucksäcke zum Klettern, für größere Hüttenwanderungen und zum Fahrrad-Fahren. Koffer-Rucksäcke Koffer-Rucksäcke sind ein Kompromiss zwischen einem Rucksack und einem Koffer. Wie bei einem Koffer kann man bei einem neuen Koffer-Rucksack außerordentlich schnell an seine Sachen kommen. Denn Koffer-Rucksäcke haben einen rundherum-Reißverschluss, mit dem man den Rucksack ganz reibungslos aufklappen kann. So muss man nicht wie bei einem gewohnten Trekking Rucksack zeitraubend von oben nach seinen Sachen kramen. Obendrein ist ein Koffer-Rucksack so geplant, dass die Kleider im Rucksack nicht so schnell zerknittern. Das ist bekanntlich bei längeren Reisen mit einem Trekking-Rucksack immer ein Problem. Ein weiterer wichtiger Vorteil eines Koffer-Rucksacks ist es, dass man bei einem Koffer-Rucksack die Tragegurte in einem Fach wegpacken kann. Am Flughafen können sich dann die Rucksack-Tragegurte nämlich nicht mehr so rasch im Gepäckband verfangen. Manche Fluglinien befördern aus diesem Grund schon gar keine Trekking-Rucksäcke mehr wenn man den Trekking Rucksack nicht in eine spezielle Tasche oder einen kostenpflichtigen Sack packt. Der Nachteil eines Koffer-Rucksacks ist, dass man ihn nicht ganz so einfach tragen kann wie einen Trekking-Rucksack. Aber indessen gibt es auch Koffer-Rucksäcke, mit denen man ohne Probleme gut mehrtägige Rucksack-Wanderungen machen kann.

Welcher Daunenschlafsack ist der Beste für Ihre Reise?


In der heutigen Gesellschaft gibt es eine riesige Auswahl an grundverschiedenen Gegenständen zum Camping. Also sollten Urlauber nicht nur beim Einkauf des geeigneten Camping-Zeltes und der hervorragend Ausrüstung die Hilfe erfahrener Camper oder eines guten Verkäufers in Anspruch nehmen. Auch bei der Wahl des richtigen Schlafsackes sollte mit Bedacht gehandelt werden, da es viele Modelle und auch diverse Klassen bei Daunenschlafsäcken gibt. Folglich sollten bedeutende Kriterien und Eigenschaften berücksichtigt werden, die nicht nur einen behaglichen und natürlich in erster Linie gesunden Schlaf ermöglichen, sondern auch unnötige Kosten vermeiden können. Nichts desto trotz fällt die Auswahl des passenden Urlaub bei einer großen Zahl an Angeboten nicht gerade leicht. Auch wenn viele Angebote auf den ersten Blick einen sehr günstigen Preis aufweisen, sollte hier vor den schwarzen Schafen gewarnt sein. Oft sind übermäßig günstige Schlafsäcke nicht nur schlecht für den Rücken, sondern haben auch eine ungenügende Wärmespeicherung. Des Weiteren gilt insbesondere beim Daunenschlafsack zu bedenken, dass der Kunde das Produkt schon vor dem Kauf ansehen sollte. Hierbei kann der Kunde gerne Hand anlegen und den so genannten „Reißverschlusstest“ vollziehen. Denn oft sind billige Daunenschlafsäcke nur ungenügend mit Reißverschlüssen versehen, die auch noch schlechte Qualität und Verarbeitung aufweisen. Aber auch die Verarbeitung möglicher Nahtstellen sollten auf Dichtigkeit geprüft werden. Überdies sollte zudem in Betracht gezogen werden, für welche Anforderungen das Produkt in Anspruch genommen wird. Vor allem die Saison, aber auch das Einsatzgebiet des Daunenschlafsackes sollten schon im Vorfeld beachtet werden. Denn der Fachhandel offeriert nicht nur Schlafsäcke für den Sommer und Winter, sondern auch verschiedene Modelle, die z. B. besonders auf bestimmte Campingtouren spezialisiert sind. Vor allem bei einem Schlafsack für den Sommer sollte beachtet werden, dass dieser ein erstklassiges Urlaub und Atmungsaktivität aufweist. Ein Daunenschlafsack ist hierfür sicher meistens zu warm. Angebote für den Winter hingegen sollten für die kalte Jahreszeit mit besonders viel Fütterungsmaterial ausgestattet sein. Auch die Größe und das Gewicht spielt bei der Anschaffung eine große Rolle, um den Kauf eines eventuell zu kleinen und dementsprechend Urlaub Daunenschlafsacks zu vermeiden.

Im Winter auf ein Festival?


Der kommende Winter ist eine einzigartige Zeit für den Besuch eines Festival. Das zeigt zum Beispiel die Stadt München mit dem Tollwood-Festival. Dort wird seit sehr vielen Jahren gezeigt, wie man eine Weltstadt mit Herz auch zur kalten Jahreszeit verkörpern kann. Trotzdem im Winter muss man nicht nach München, um ein Festival zu erleben. Jedes Festival im Winter bietet eine Vielzahl von Veranstaltungen ergänzend zum netten Weihnachtsmarkt, und damit auch eine kulinarische Reise rund um unseren Globus. Denn Glühpunsch und Lebkuchen bringen tolle Momente in den nassen und kalten Winter. Während die Flüchtenden unter Teneriffas Sonne liegen, kann man hier sich mollig warm eingepackt den kulinarischen Freuden hingeben. Ergänzt wird das Festival durch die eine oder andere tolle Neujahrs-Party. Das Theater beim Festival meint: Abenteuer in der Kultur. Es gibt jederzeit noch eine gewaltige Vielfalt, angefangen von Zirkus mit Clowns über Theater bis zu Comedy. Ein Festival ist zusammen ein Markt der Ideen. Wirklich das Juwel ist der Weihnachtsmarkt. An dieser Stelle ist der passende Ort, um ein ganz spezielles Weihnachtsgeschenk und kulinarische Köstlichkeiten aus der ganzen Welt zu finden. Seine künstlerische Gestaltung bietet die beste Hintergrundmelodie für das nicht alltägliche Festival. Trotz nassen Wetters kann man auch Open-Air-Aufführungen beim Festival erleben. Der Winter wird zu einer aussergewöhnlichen Begegnung der anderen Art genutzt. Nun sind Kälte und Nässe wie weggeblasen. Denn es gibt Zelte und die sind auch beim Festival mollig geheizt. In jedem Zelt findet man die besonderen Angebote aus der Musik-Szene. Sie bieten eine passende Atmosphäre mit viel Zauber und den besonderen Erlebnismomenten.

Selbst einen Reisebericht schreiben


Einen Reisebericht erstellt man aus einigen Gründen. Auf der einen Seite um die absolvierte Reiseerfahrung länger im Gedächtnis zu behalten, zum anderen dienen Reiseberichte dazu jemand anderen zum Verreisen zu bestärken. Ein üblicher Reisebericht umschreibt zuallererst das bereiste Land oder die erkundete Stadt. In diesem Fall werden natürlich vor allem die wichtigsten Denkmäler und Kuriositäten des Urlaubszieles unterstrichen. Ein Reisebericht beschönigt auch nix und hebt auch mal eine negative Erfahrung hervor. Meist startet ein selbst geschriebener Reisebericht schon mit der Anreise zum Reiseort, fallweise schildert er auch von der Urlaubsplanung und Urlaubsvorbereitung. Fehlen sollte selbstverständlich auch keine Beurteilung der Unterbringung und die Qualität des Service. In einem guten Reisebericht heben sich vor allem die Vorlieben des einzelnen Urlaubers und seiner Begleiter ab. Von einem Reisenden der die Landschaft erkunden will bekommt man selbstredend einen anderen Reisebericht als von einem Wellnessbegeisterten. Nichtsdestotrotz sollte man bei seinem selbst geschriebenen Reisebericht auch an die anders Interessierten denken und auf alle Sehenswürdigkeiten und die Sensationen der Gegend verweisen. Man kann zum Beispiel Wirtschaften erinnern, wo man billig und reichlich Essen und Trinken kann. Vergessen sollte man auch nicht die Programme und die zu jeder Jahreszeit sich ereignenden Festivitäten. Nennenswert sind auch die Orte oder Einrichtungen für Sportfreunde oder Entspannungssuchende. Auf kostengünstige Einkaufsmöglichkeiten kann man ebenso verweisen wie auf kostengünstige Übernachtungen. Ein kleiner Einblick zum Wetter sollte auch erwähnt werden und wenn es nur am Rande ist, schönes Wetter ist zumeist eine wichtige Voraussetzung für einen gelungenen Urlaub. Wichtig auch die Regeln des Landes im Bezug auf Trinkgeld, Begrüßung, Sitten usw. Wichtige Impfungen und Hygienemaßnahmen runden einen vielversprechenden Reisebericht ab. Die Qualität eines Reisebericht ist natürlich nicht abhängig von seiner Länge, aber hauptsächlich von seinem Inhalt.



hosted by simpleblog.org